Ärzteverbund Oberpfalz Nord startet Qualitätsoffensive in der ambulanten Patientenversorgung

Die Versorgungsqualität der Patientinnen und Patienten weiter zu verbessern, das hat sich der Ärzteverbund auf die Fahnen geschrieben.

Die ambulante Versorgung durch die niedergelassenen Ärzte befindet sich auf einem hohen Niveau, erklärt Dr. Heimburger, Mitglied der Vorstandschaft des Ärzteverbundes. Das bedeute aber nicht, sich auszuruhen, sondern ständig nach Optimierungsmöglichkeiten in der Patientenbetreuung zu suchen.

weiter lesen...


 

 

Terminübersicht

Ärzteverbund Oberpfalz Nord e.V.

Unsere Internetpräsenz bietet Ihnen umfassende Informationen rund um das Thema Gesundheit in der Region Nordoberpfalz.

Der Verein Ärzteverbund Oberpfalz Nord ist ein Zusammenschluss von niedergelassenen Ärzten aller Fachrichtungen mit der primären Aufgabe, die medizinische Qualität in seinem Gebiet stetig zu verbessern. Die Leitlinien hierfür sind Humanität, soziale Kompetenz und Wirtschaftlichkeit. Im Mittelpunkt dieser Aufgabe steht der Patient.

Arbeitsfelder unseres Verbundes sind:

  • Erarbeitung von Leitlinien für Diagnostik und Therapie. Ausbau und Neugründungen von Qualitätszirkeln und die regelmäßige Teilnahme, bei Bedarf Bildung von Arbeitsgruppen zu anstehenden aktuellen Themen
  • regelmäßige Fortbildungen (medizinisch mit Zertifizierungspunkten)
  • Intensivierung des Kommunikationsprozesses untereinander und mit den Abteilungen der Krankenhäuser zur Vermeidung von Doppeluntersuchungen. Dazu unter strikter Beachtung des Datenschutzes Einführung einer elektronischen Patientendatei, in der alle wichtigen Befunde, Anamnese, Diagnosen und Therapien standardisiert enthalten sein sollten, zum Informationsaustausch zwischen Arztpraxen und Klinik.
  • Bessere Koordinierung der ambulanten Pflege mit dem Ziel, dass der Patient in häuslicher Umgebung so lange wie möglich behandelt werden kann.
  • Patientenfortbildung, z.B. Aufarbeitung medizinischer Themen bei gemeinsamen Veranstaltungen mit Patienten, Mitgründung und Betreuung von Patientenselbsthilfegruppen